Kategorien
Mutterverein

Bericht der Gewässerwarte 2020

Moin, Moin

Schon wieder ist ein Ereignisreiches Jahr vergangen. Trotz der Pandemie haben sich einige Mitglieder für die Arbeitsdienste im Frühjahr und Herbst finden können, wodurch unsere geplanten Arbeiten am Vereinsheim und an unseren Gewässern erledigt werden konnten. 

C:\Users\Longus\AppData\Local\Microsoft\Windows\INetCache\Content.Word\5d23dce5-72c4-4ac3-ada1-ce44f3f95d7a.jpg

C:\Users\Longus\AppData\Local\Microsoft\Windows\INetCache\Content.Word\67931d0e-2a47-4c7d-a23e-a123244cf563.jpg

Für die Sorge, eines unserer Pachtgewässer, haben wir auch dieses Jahr wieder ca. 4500 Bachforellenbrütlinge der Klasse BF1 (ca. 3cm) von der Fischbrutanstalt aus Alt-Mühlendorf bekommen. Ein Elektrofischen konnten wir auf Grund der Pandemie leider nicht durchführen, aber wir Blicken mit sehr viel Zuversicht in das nächste Jahr.

C:\Users\Hinz1\AppData\Local\Microsoft\Windows\INetCache\Content.Word\1448132947555.jpg

C:\Users\Hinz1\AppData\Local\Microsoft\Windows\INetCache\Content.Word\1550088637947.jpg

Auch für unsere Eider haben wir dieses Jahr wieder einen Besatz durchgeführt. Im Herbst haben wir auf unsere Pachtstrecke (Kilometer 0-13) 600 Zander der Klasse Z2 (20 bis 25 cm) und 80 Karpfen der Klasse K2 (200 bis 500g) eingebracht. Weiterhin haben wir von der Fischereigenossenschaft Mitteleider ca. 3500 Zanderbrütlinge bekommen, die ebenfalls in das kühle Nass der Eider durften.

C:\Users\Hinz1\AppData\Local\Microsoft\Windows\INetCache\Content.Word\DSC00136.jpg

C:\Users\Hinz1\AppData\Local\Microsoft\Windows\INetCache\Content.Word\IMG_4888.jpg

Wir wünschen euch allen ein Gesundes und Fischreiches Jahr 2021

Es grüßen Tobias und Bernd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.